Schule aktuell

Unsere neuen Lehrer*innen stellen sich vor!

Folge 3: Herr Moritz

Sind Sie ein ausgebildete/r Lehrer*in oder ein/e Quereinsteiger*in?
Ich bin ausgebildeter Lehrer. Studiert habe ich an der TU und der HUBerlin Arbeitslehre und Geographie. Dann absolvierte ich das Referendariat mit den Fächern WAT und Erdkunde an der Solling- und der Gustav-Heinemann-Schule in Marienfelde.

Wie kamen Sie darauf auf der Johanna-Eck-Schule zu unterrichten?
Da an meiner Ausbildungs-Schule keine Stelle mit meinen Fächern frei war, hörte ich mich um, welche Schule im Bezirk einen Lehrer mit meinen Fächern suchte.

Welche Fächer unterrichten Sie?
WAT und Erdkunde, nun aber auch ITG und Geschichte.

Wie finden Sie unsere (und nun auch Ihre) Schule?
Ich muss mich noch einarbeiten und lerne erst noch viele Dinge kennen. Vieles finde ich super wie z.B. die Guardian Angles, die Ausstattung mit Interactive Whiteboards oder den Arbeitsraum für Lehrer. Darüber hinaus hat die Schule noch mehr Potential wie die Werkstätten, in denen zurzeit aus Platzgründen nicht alle Maschinen aufgestellt werden können, wie vorhanden sind.

Welche Projekte würden Sie gerne starten/ was würden Sie gerne verändern?
Vielleicht starte ich einmal eine AG für internationalen Tanz.

Welches Gefühl haben Sie montags, wenn Sie zur Schule kommen?
Meistens bin ich noch etwas müde, aber ich freue mich auch auf meine Klasse und die Arbeit mit den Kolleg*innen.

Haben Sie vor hier zu bleiben oder wollen Sie uns demnächst/ irgendwann wieder verlassen?
Man sollte seinen Arbeitsplatz ab und zu wechseln, weil es spannend ist, immer wieder andere Konzepte kennenzulernen. Aber ich komme ja gerade erst von einer anderen Schule und bleibe erst einmal hier.

Wie ist die Zusammenarbeit mit Ihren Kolleg*innen?
An dieser Schule habe ich das Team-Teaching mit gleich 2 Lehrern im Klassenraum kennengelernt. Das erlebe ich als gute Unterstützung, andererseits muss man da erst einmal lernen, wie man sich abspricht und den Unterricht zusammen vorbereitet.

Was gefällt Ihnen an Ihrer Arbeit besonders/was eher nicht?
Alles hat ihre Glanz- und Schattenseiten. Mir gefällt es eigentlich sehr, vor der Klasse zu stehen und zu unterrichten. An warmen Tagen in der 7. Stunde ist die Konzentration der Schüler*innen (und meine eigene) aber nur noch gering und das Unterrichten anstrengend. Die Unterrichtsvorbereitung ist eher mühsam. Aber dann lerne ich beim Recherchieren spannende neue Dinge kennen, das macht richtig Spaß! Viel muss auch nebenher organisiert werden, was unglaublich viel Zeit kostet. Wenn man dann aber erlebt, dass alles gut klappt, freut man sich sehr darüber und ist über seine Arbeit zufrieden.

Erzählen Sie uns doch bitte eine Anekdote aus Ihrem Leben oder etwas zu Ihrer Persönlichkeit.
Ich spiele gerne Theater. Mit meiner Theatergruppe haben wir auch Auftritte an Schulen. Einmal ist uns bei einem Bühnenumbau eine Requisite aus Glas runtergefallen und die Scherben waren quer über die Bühne verteilt. Die Schüler*innen haben sich sehr amüsiert. Aber the Show must go on und wir haben weitergespielt. Zum Glück wurde niemand verletzt.

Folge 2: Frau Aydin

Folge 1: Alexander Bishop Kendzia

eckpapier: Sind Sie ein ausgebildete/r Lehrer*in oder ein/e Quereinsteiger*in?
Bishop Kendzia: Ich habe mein 1. Staatsexamen für Latein und Englisch an der Freien Universität gemacht. (Übrigens: Auch Quersteinsteiger*innen sind ausgebildete Lehrer*innen. Sie haben lediglich kein 1. Staatsexamen. Das ist aber nicht mehr wichtig, wenn man das 2. Staatsexamen mit dem Ende des Referendariats besteht.

Wie kamen Sie darauf auf der Johanna-Eck-Schule zu unterrichten?
Ich brauchte Arbeit und wollte an einer ISS unterrichten, die nicht zu weit von Hause entfernt ist.
Welche Fächer unterrichten Sie?
Zur Zeit unterrichte ich Deutsch, Theater, Ethik und Englisch.

Wie finden Sie unsere (und nun auch Ihre) Schule?
Gut.

Welche Projekte würden Sie gerne starten/ was würden Sie gerne verändern?
Ich werde demnächst eine Latein-AG starten.

Welches Gefühl haben Sie montags, wenn Sie zur Schule kommen?
Ich bin nervös, was wohl diese Woche wieder alles passieren wird.

Haben Sie vor hier zu bleiben oder wollen Sie uns demnächst/ irgendwann wieder verlassen?
Vorerst will ich bleiben.

Wie ist die Zusammenarbeit mit Ihren Kolleg*innen?
Sehr gut.

Was gefällt Ihnen an Ihrer Arbeit besonders/was eher nicht?
Mir gefällt, wenn mein Gehalt auf meinem Konto eingeht; wenn ich freitags die Schule verlasse; wenn ich das Gefühl habe, dass meine Schüler etwas gelernt haben; wenn mir die Schüler selber zeigen, dass sie mit meinem Unterricht zufrieden sind. Mir gefällt nicht, wenn ich beaufsichtigen muss; wenn ich bestrafen muss; wenn das Schulgesetz und die Politik von mir Dinge verlangt, die ich schlecht für meine Schüler*innen finde.

Erzählen Sie uns doch bitte eine Anekdote aus Ihrem Leben oder etwas zu Ihrer Persönlichkeit.
Ich war früher Schauspieler. 2002 hatte ich einmal eine Episodenrolle bei Gute-Zeiten-schlechte-Zeiten. Ich spielte einen Lehrer. Wenn man mir damals gesagt hätte, dass ich später mal ein echter Lehrer sein würde, hätte ich einen Vogel gezeigt.


Schulkonferenz vom 10.10.17

Top1

Aktuelles 1
Bauvorhaben Neubau Mensa/Ganztag:
Baubeginn: Frühjahr/ Sommer 2017
Mittel: 2,5 MIO. €
Besetzung des Bauausschusses:
Schülersprecher*Innen, Frau Donath, Frau Warner,
Frau Özhan-Erhardt, Herrn Wellenreuther und Herrn Bruns
Architekten Büro: Kersten und Kopp Architekten BDA (Stellvertreter Herrn Suschke anwesend)
Grundfläche: 700qm
Eingeschössig 14-15 Räume
Aktuelles 2
Vorhaben des laufenden Schuljahres
Optimierung unserer Arbeitsbedingungen

  • Vorschläge an die ESL
  • a. Erweiterung des „Kollegiums-Bereichs“ (Bedürfnisse Konzepte)
  • Entlastung der Lehrer*Innen

>   Corporate Identity, Behaviour and Design der JES> FB Kultur

Werbematerial nach redaktioneller Vorarbeit

Elternarbeit (Entwicklungsbedarf SI 2013)

  • Sk, Gev, Gk : Alle Akteure
  • Schulinternes Curriculum> FKen (nRLP 17/18u-wirksam JG 1-9)
  • Teilstudientag am Do: 29.09.2016/ 13:30Uhr-15:30Uhr

Bestandsaufnahme

  • Studientag am Mo, 06.02.2017/ 8:30Uhr-15:30Uhr
  • Vorschläge an die ESL

Tag der Offenen Tür 
Wann?  Samstag, 03.12.2016
Uhrzeit? Von 10:00 bis 13:00 Uhr
u.a. in Planung
– Schüler*innen und Fachpräsentationen
– Elterncafe (Kuchenspendenabgabe im Glaskasten ab 9.00 Uhr; Ertrag für den Förderverein)
Top2 Aufnahmekriterien für das kommende Schuljahr

  • Welche?

– Notendurchschnitt
– pro Klasse max.4 Schüler*Innen mit Förderstatus, davon max.3 Leistungsdifferenziert

  • Beschluss der Schulkonferenz

Top3
Informeller Ausklang

GEV Sitzung vom 05.10.2016

Am 05.10. nahm ich als Vertreterin mit ein paar anderen Schüler* innen an der ersten GEV-Sitzung des Jahres teil.
Nach der Begrüßung und Eröffnung unserer Sitzung durch Frau Özhan stellten sich alle Eltern und Schüler* innen vor.
Zu  Beginn standen Wahlen an: Gesamtelternsprecher, Schulkonferenzteilnehmer, Vertreter in den Konferenzen und Bezirkselternausschuss und SV-Vertreter wurden gewählt.
Hauptthema unserer Sitzung war die Besprechung des neuen Ganztages/ der neuen Mensa. Zu diesem Thema nahmen unter anderem zwei Architekten teil, die uns ihre Entwürfe und den aktuellen Stand der Planung präsentiert haben.
Ein Vorhaben unserer Schule für das Jahr 2016/ 17 ist die Erweiterung des Kollegium – Bereiches.
Meiner Meinung nach war das eine gelungene Sitzung, die Spaß gemacht hat und sehr interessant war. Ich freu mich auf jeden Fall schon auf die nächste Sitzung und bin mal gespannt auf die Themen, die dieses Mal drankommen.
Die nächste Sitzung findet dann am Mittwoch dem 11.01.17 um 19:00 Uhr statt.

Naja

SV-Sitzung vom 2.3.

Wir haben besprochen, dass das Schulgelände direkt nach Unterrichtsschluss zu verlassen ist. Ausnahme bilden die Schülerräume. Vor dem Schultor zu warten oder über den Parkplatz zu gehen ist auch verboten.
Ebenfalls haben wir besprochen, dass bei Konflikten weder Freunde noch Familienmitglieder noch sonst jemand angerufen oder mit hinein gezogen werden dürfen.
In der SV-Sitzung wurde auch besprochen, dass zwei Handys vermisst werden. Wer irgendwelche Hinweise zu den Handys hat, wende sich bitte an die Lehrer.
Ein Thema war auch das Sommerfest am 06.07.16. Musikalische Beiträge oder das Vorführen andere Talente sind sehr erwünscht! Meldet euch bei den Lehrern.

Advertisements