Kultur

Gedichte

Filmkritiken

Klingonisch für Einsteiger

Rätsel-Eck


Die Welt der roten Fäden

Besuch der Ausstellung von Chiharu Shiota

Der WPU-Kurs Kunst besuchte am Samstag, dem 05.11., die Ausstellung von Chiharu Shiota, einer japanischen Installations- und Performance-Künstlerin.
Um 11 Uhr traffen sich alle vor dem BlainSouthern und gingen gemeinsam in die Ausstellung. Als wir in die kleine Halle kamen, in der das Ganze stattfand, waren alle sofort geflasht, man sah nur noch ein riesiges Kunstwerk aus roten Fäden, das von allen Seiten und von der Decke in den Raum lief. Die meisten der Fäden endeten in Booten aus Eisenstäben oder kamen aus ihnen. Wir standen alle zuerst ein paar Minuten im Eingang und ließen das Ganze auf uns wirken.
Wir nahmen alles genau unter die Lupe und betrachteten jeden Winkel, wir schauten uns jedes Detail zwei- oder sogar dreifach an.
Ich fühlte mich durch die Boote sehr an das Lampedusa-Thema erinnert.
Es war ein sehr schöner und entspannter Tag, alle waren von Anfang an gut gelaunt und voller Motivation sich die Ausstellung anzuschauen.
Nach der Ausstellung von Chiharu Shiota gingen ein paar Freiwillige in Begleitung von Herrn Bruns und Frau Manske noch in die Gemäldegalerie und schauten sich dort „etwas“ ältere Gemälde an.
Zusammengefasst war das ein gelungener Samstag.

Naja


Lampedusa – Die Preisverleihung im Roten Rathaus

Die Theater-AG meldete sich mit ihrem Theaterprojekt „Lampedusa“ am Wettbewerb Praktisches Lernen des Vereins PLUS e.V. an. Die beteiligten Lehrer, Frau Beyer, Herr Taudtmann und Herr Bruns, schrieben eine kleine Zusammenfassung des Stücks und schickten den Text ein. Die Veranstalter wählten aus den ganzen Anmeldungen 18 Schulen aus Berlin aus, darunter auch unsere. Die Schulen wurden eingeladen zur Präsentation und zur Preisverleihung ins Rote Rathaus zu kommen.
Am 15. September fand das Ganze dann im Roten Rathaus statt. 14 Schüler aus der ehemaligen Theater-AG, Frau Beyer und Herr Bruns präsentierten das Stück. Während der Präsentationen war die Stimmung locker und kein bisschen angespannt. Später bei der Preisverleihung änderte sich die Stimmung schlagartig: Alle wurden nervös und aufgeregt, als sie den Saal betraten, in dem die Preisverleihung stattfand. Ein Projekt nach dem anderen wurde vorgestellt und erhielt Urkunden und Preise – nur wir nicht…
Aber dann: Unser Theaterprojekt bekam den Sonderpreis im Wert von 1000 Euro!

In der Laudatio begründete Herr Teufel von der Ingrid Volz und Klaus-Dieter Teufel-Stiftung, warum sich die Stiftung für unseren Beitrag entschieden hatte. Die Rede könnt ihr unten lesen, oder auf unserer Homepage – Frau Beyer hat die Preisverleihung aufgenommen – ansehen: Plus!-Preisverleihung
Außer dem Sonderpreis wurden noch 12 Förderpreise, drei 3. Plätze, ein 2. Platz und ein 1. Platz verteilt.

Naja

Laudatio „Schwerpunkt Solidarisches Handeln“ von Herrn Teufel:
„Uns liegt am Herzen, dass Schüler sich für andere engagieren. Wir sind froh, wieder ein Projekt gefunden zu haben, welches im Wesentlichen unseren Ausschreibungskriterien entspricht. Ein Theaterprojekt der Johanna-Eck-Schule, Lampedusa. Mit dem Namen verbindet man Bootsflüchtlinge, diese sind Gegenstand des Projektes mit dem Ziel, deren Situation transparent zu machen. Dazu sollte die Situation in einem Flüchtlingsboot simuliert werden, der Spielort entsprechend gestaltet werden, unterstützt durch den Einsatz von Musik und Licht. Durch diese Inszenierung wurden auch die Zuschauer zu mitfühlenden Beobachtern: An diesem aufwendigen Projekt waren drei Arbeitsgruppen, Theater, Produktion und Musik, beteiligt. Das Gesamtergebnis konnte sich im wahrsten Sinne des Wortes sehen lassen, in neun Aufführungen. Es gab Nachbesprechungen in den Klassen und Gespräche mit Flüchtlingsorganisationen. Ein Teil der Erinnahmen wurde für ein Projekt der Flüchtlingsbetreuung der Gemeinde Martha in Kreuzberg gespendet. Wir konnten leider die Schüler nicht bei der Arbeit erleben aber haben heute bei einer Präsentation sehr viel darüber erfahren was die Dokumentation der geleisteten Arbeit betrifft  und wir waren auch leider bei keiner der Aufführungen dabei. Das Papier, das eingereicht wurde, hat ein engagierter Lehrer [Die drei Lehrer zusammen! Anm. bru]  geschrieben – danach ist es im vorliegenden Fall, neben dem Aspekt des solidarischen Handelns gut gelungen die Projektmethode umzusetzen. Es ist eine besondere Leistung Schüler, Lehrer … und weitere Experten für ein solches Vorhaben zu gewinnen. Unser mit tausend Euro dotierter Preis – das entspricht einem ersten Preis in der Höhe des Preisgeldes – soll an die Schule gehen, um damit weitere neue Projekte zu unterstützen. Herzlichen Glückwunsch!


Spielkritik

Lego Marvel Super Heroes

In diesem Spiel geht es darum, dass die Erde in Gefahr ist, weil sie von den übelsten Verbrechern und Schurken bedroht wird.
Und da kommst du ins Spiel: Du schlüpfst in die Rolle verschiedener Superhelden und verteidigst die Erde.
Es gibt über 100 spielbare Charaktere, spannende Level, eine gute Story und vieles mehr.
Was macht man? Man versucht die Absichten der Bösewichte zu durchkreuzen und sie zu fangen, indem man Gegenstände findet oder sie mit dem passenden Charakter beschießt.
Die Charaktere haben verschiedene Eigenschaften: mit einigen kann man fliegen, mit anderen Autos hochheben und durch die Gegend werfen, mit noch anderen kann man magische Sachen machen und vieles mehr.
Das Spiel macht sehr viel Spaß und man braucht viel Zeit, um alles zu finden und zu „kaufen“.
Wenn man keine Lust mehr auf die Levels hat, kann man in Manhattan sehr viele sonstige Sachen machen: Auto fahren, Leuten helfen, Rennen fahren, Boot fahren, mit Flugzeugen rumfliegen und vieles mehr.
Mir gefällt an dem Spiel, dass die Charaktere den Marvel-Helden entsprechen und die Designs der verschiedenen Levels.
Meiner Meinung nach ist das Spiel „Lego Marvel Super Heroes“ ein sehr gelungenes Spiel aus der Kooperation von Traveller’s Tales, TT Fusion, Marvel, Lego und Warner Bros. Interactive Entertainment. Ich bin ein sehr großer Marvel-Fan und deswegen ist das Spiel wie für mich gemacht.

Sippi

Advertisements